Like and share – die Privatkopie

Das Internet birgt grossartige Schätze! Bilder, bei denen du deinen Augen nicht traust. Songs, die dich mitten im Herz treffen. Videos, bei denen du Gänsehaut und Herzklopfen bekommst. Und all dies willst du mit deinen Freunden teilen.

Teilen, das bedeutet "Sieh mal!" zu sagen. Es bedeutet, dass dich ein Bild, ein Text, ein Lied berührt. Es bedeutet, dass es dir etwas wert ist. Wenn du nun dieses Bild, dieses Lied aus seinem ursprünglichen Zusammenhang nimmst und kopierst, dann kommt es darauf an, ob du das für dich tust oder ob du es weitergibst. Und es kommt darauf an, wem du es weitergibst.

Kopieren im Freundeskreis ist okay
Grundsätzlich ist es dir erlaubt, eine Privatkopie herzustellen für dich, deine Familie und deinen engen Freundeskreis. Es ist also okay, ein Bild aus dem Internet als Hintergrund für dein Mobiltelefon zu verwenden. Oder deinem besten Freund ein paar deiner Lieblingssongs zu schicken. Doch mal ganz ehrlich: Du bist nicht mit allen Schülerinnen und Schüler deiner Klasse eng befreundet, oder? Siehe Infografik.

Entschädigung für die Privatkopie
Die Urheber der kopierten Werke sollen nicht ganz leer ausgehen. Darum bezahlen Hersteller und Importeure von Speichermedien (CDs, DVDs, MP3-Player oder Smartphones) eine Entschädigung an die Urheberrechtsgesellschaften. Diese verteilen die Einnahmen dann weiter an die Urheber.

Weitere Informationen
Falls du mehr zur Privatkopie wissen möchtest, findest du viele Informationen auf www.swisscopyright.ch